Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Die Ausbildung der Diagnostiker am Spz 2000

DIE AUSBILDUNG DER DIAGNOSTIKER AM SCHÜTZENPANZER 2000 DIPLOMARBEIT HFP BETRIEBSAUSBILDER STABSADJUTANT PETER STETTLER 41  Fehlendes Fachwissen der Instruktoren 10.2. Begegnung möglicher Widerstände Aufgrund der bewilligten Beschaffung des Spz 2000 und der damit notwendigen Ausbildung sind Widerstände gegen das Ausbildungsvorhaben intern kaum zu erwarten. Hingegen sind Widerstände denkbar bezüglich der gewählten Ausbildungsverfahren -formen und -methoden  Befürchtete Konkurrenz zum etablierten CUA  Zu offene Didaktik bei der Gruppen CUA (weniger Kontrolle)  Konzept der Eigenverantwortung durch Traditionalisten in Frage gestellt. Begegnung:  Diesen „Ängsten“ will ich mit einer umfassenden und offenen Informationspolitik über alle involvierten Stellen hinweg und mit starkem Einbezug der Vorgesetzten und des Lehrpersonals in allen Schritten der Ausbildungsentwicklung (Konzept, Beschreibung, Spezifikation Entwicklung, Produktion, Einführung, Erprobung und Nutzung im Unterricht) entgegentreten.  Bezüglich fehlender Fachkenntnisse habe ich bereits eine Ausbildung an der Gewerblich Industriellen Berufschule in Thun organisiert. Diese beginnt am 31.10.03 und hat zum Ziel, während 20 Halbtagen den ebenfalls ermittelten Ausbildungsbedarf der Instruktoren abzudecken.

Seitenübersicht